Falafel. Süßkartoffel. Radicchio. Passt.

Foodbowl – wir kreieren ´mal schnell Trends, zuckerfrei versteht sich. Der Salat ist klasse für´s Büro und macht sich sowohl warm, als auch kalt sehr gut. Vor allem: Danach ist man satt, aber nicht voll. Just try…

Zutaten für 1 Foodbowl

Falafel

  • 3 Falafelbällchen (gekauft ACHTUNG ZUCKERFALLE) oder eben so:
    • 1 Glas Kichererbsen
    • ½ rote Zwiebel gewürfelt
    • 1 Knoblauchzehe
    • großzügige Menge Kreuzkümmel (Asia- oder türkischer Laden)
    • Salz, Pfeffer, Paprika, Chilipulver
    • handvoll frischer Koriander, gehackt
    • Saft von ½ Zitrone oder Limette
    • Öl zum Frittieren
  • 1 Süßkartoffel, zu Pommes geschnitten

Salat

  • ¼ Radicchio, fein geraspelt
  • 1 Möhre, fein geraspelt
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • ½ Avocado, in Scheiben geschnitten, Zitronensaft mariniert
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Nussmus
  • 2 EL Essig (Apfel, Johannisbeere, Balsamico – egal, aber ohne Zucker)
  • Salz, Pfeffer
  • gehackter Koriander
Zubereitung

Saft von Kichererbsen auffangen, abgegossene Kichererbsen mit den Falafel-Zutaten verrühren, bis eine feste Masse entsteht. Sollte die Masse zu fest sein, Kichererbsensaft hinzufügen. Sollte die Masse zu weich sein, mit Semmelmehl fester machen. Der Clou bei Falafel ist die Würze, insofern langsam rantasten, aber ordentlich würzen und ggf. nach Geschmack mehr nehmen… Feste Bällchen formen. Die angegebene Menge reicht für ca. 6 Falafel-Bällchen, wir brauchen aber weniger. Sie schmecken auch als Fingerfood zwischendrin… Falafel in einem Topf mit Öl ausbacken.

In einer Pfanne Öl erhitzen und die Süßkartoffel-Pommes darin anbraten. Sie sind schnell fertig und dunkel-knusprig. Erst zum Schluss etwas salzen und pfeffern.

Für den Salat das Gemüse miteinander vermengen. Öl, Nussmus, Essig, Salz, Pfeffer und Koriander gut verrühren, ggf. mit 2 EL Kichererbsensaft abschmecken. Das Dressing über den Salat geben und mit den Händen gut vermengen. Der Salat sollte gut gebadet sein.

Falafel, Pommes, Salat mit der Avocado ab auf den Teller und … hmmm… Dazu passt ein schlichter Joghurt, auch Soja, mit etwas Zitronensaft und Minzblättern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s